Engagement auf verschiedenen Ebenen

Auch 2017 hat sich die CSS gegenüber ihren Anspruchsgruppen mit Weitblick und Verantwortungsbewusstsein engagiert. Dies mit dem Ziel eines nachhaltigen Gesundheitswesens.

Den Menschen ein gesundes Leben zu ermöglichen: Das ist eines der Ziele und das Kerngeschäft der CSS als Krankenversicherung. Vor dem Hintergrund der kontinuierlich steigenden Gesundheitskosten unternimmt die CSS alles, um das schweizerische Gesundheitssystem so zu beeinflussen, dass es für kommende Generationen noch bezahlbar bleiben wird. Nur so ist sichergestellt, dass der Zugang zu hochstehenden medizinischen Leistungen, wie er heute für die ganze Bevölkerung möglich ist, auch in Zukunft gewährleistet sein wird. Dies ist umso wichtiger, als Umfragen zeigen, dass die Solidarität – eines der Grundprinzipien der sozialen Krankenversicherung – nach und nach zu bröckeln beginnt. Das Engagement zeigt sich unter anderem im politischen Bereich, wo sich die CSS zu zahlreichen aktuellen Themen einbringt, wie zum Beispiel der einheitlichen Finanzierung ambulant / stationär (EFAS). Politisches Engagement allein wird jedoch nicht dazu führen, dass die Prämien mittel- und vor allem langfristig auf einem tragbaren Niveau gehalten werden können. Deshalb sucht die CSS auch immer nach neuen Ansätzen, um das Gesundheitssystem weiterzubringen und mögliche Kosteneinsparungen zu erzielen. Unter anderem tut sie dies mit dem 2015 in enger Zusammenarbeit mit der ETH Zürich und der Universität St. Gallen gegründeten Health Lab. Diese Denkfabrik hat 2017 verschiedene innovative digitale Therapieansätze für chronisch kranke Menschen – zum Beispiel Asthmatiker – weiter vorangetrieben.

Rundum engagiert

Die grosse gesellschaftliche und soziale Verantwortung, welche die CSS wahrnimmt, widerspiegelt sich zum Beispiel seit Jahren in der «Theatergala» in Luzern. Dank dieses Engagements konnte die Caritas 2017 einen Check in der Höhe von rund 73 685 Franken entgegennehmen. Mit dem Geld werden Not leidende Menschen im Kanton Luzern unterstützt. Ihre soziale Verantwortung nimmt die CSS auch mit ihrer Stiftung wahr, die wohltätige Einrichtungen unterstützt und soziale Projekte in der Kranken- und Unfallversicherung fördert. 2017 ging der Preis gleich an zwei Organisationen: zum einen an RoadCross Schweiz, eine Einrichtung, die Betroffenen von Verkehrsunfällen kostenlos und unverbindlich Hilfe leistet, zum andern an die in Lausanne ansässige Non-Profit-Organisation ESPAS. Diese unterstützt Opfer sexueller Gewalt.
Das nachhaltige Denken und Handeln widerspiegelt sich aber auch in den diversen Angeboten, welche die CSS ihren Versicherten anbietet. Dazu zählen unter anderem Betreuungsprogramme, die auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt sind, sowie die persönliche Begleitung von Patienten, die sich gesundheitlich in einer schwierigen Situation befinden. In enger Zusammenarbeit mit Angehörigen und Leistungserbringern wird auf die jeweilige persönliche Situation eingegangen und unter anderem nach der optimalen Betreuung zu Hause gesucht. All diese Engagements, die gegen aussen wirken, können aber nur ihre Wirkung entfalten, wenn der Nachhaltigkeitsgedanke auch gegen innen gelebt und getragen wird. Deshalb legt die CSS grossen Wert auf Rahmenbedingungen, die ihren Mitarbeitenden als wichtigstes Zukunftskapital unter anderem bezüglich Weiterbildung und fairer Entlöhnung optimale Perspektiven bieten.

Nachhaltig­keitsberichterstattung gemäss Global Reporting Initiative (GRI)

Seit 2009 erstellt die CSS Gruppe einen Nachhaltigkeitsbericht gemäss den Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI). 2015 hat die CSS ihre Berichterstattung auf die GRI-Richtlinie G4 umgestellt. Dieser Standard rückt den Aspekt der Wesentlichkeit in den Mittelpunkt. Die CSS hat deshalb für ihre Nachhaltigkeitsberichterstattung diejenigen Themen definiert, die für das Unternehmen als wesentlich erachtet werden. Bei der Publikation des vorliegenden Geschäftsberichts waren die Arbeiten am Nachhaltigkeitsbericht noch nicht vollständig abgeschlossen und die GRI-Zertifizierung lag noch nicht vor. Sobald dies der Fall ist, wird der Bericht auf der Website der CSS respektive im digitalen Geschäftsbericht als PDF-Dokument veröffentlicht.

Zum Nachhaltigkeitsbericht